Ein 26-jähriger slowakischer Staatsbürger lenkte am 25. März 2021 gegen 15:25 Uhr seinen Pkw auf der A1 Westautobahn Richtung Wien, bei der es aufgrund seiner Fahrweise mehrmals zu gefährlichen Situationen mit anderen Verkehrsteilnehmern kam.

Bei Straßenkilometer 171,00 hielt der 26-Jährige eine täuschend echt aussehende Gaspistole aus dem fahrerseitigen Fenster und zielte mit ausgestrecktem Arm auf den 39-jährigen Lenker, der links neben ihm fuhr.

Diesen Vorfall beobachtete ein weiterer Verkehrsteilnehmer und verfolgte den Slowaken über die Stadtautobahn bis zu einer Tankstelle in Leonding. Dort konnte er von zivilen Beamten der Polizei Leonding festgenommen werden.

Ebenfalls im Einsatz waren mehrere Polizeistreifen sowie das Einsatzkommando Cobra. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges konnte neben der Gasdruckpistole samt Patronen eine 30 cm lange Machete sichergestellt werden.

Der Lenker zeigte sich bei seiner Einvernahme geständig – er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt und ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.