Eine 22-Jährige aus dem Bezirk Imst fuhr am 15. Februar 2021 um 16:10 Uhr mit einem Sattelzugfahrzeug samt Anhänger auf der A1, Richtungsfahrbahn Salzburg, am ersten Fahrstreifen.

Bei der Ausfahrt Traun übersah sie das Stauende und stieß gegen den vor ihr fahrenden Pritschenwagen, gelenkt von einem 33-jährigen Bosnier aus dem Bezirk Linz-Land. Dessen Beifahrer waren ein 25-jähriger Linzer und ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land. Der Pritschenwagen prallte anschließend auf den Anhängerwagen, welcher von einem 31-jährigen Lkw-Fahrer aus dem Bezirk Grieskirchen gezogen wurde. Dieser Lkw wurde weiter auf einen Tieflader, der von einem 42-jährigen Burgenländer gelenkt wurde, aufgeschoben.

Das Sattelkraftfahrzeug kam schwer beschädigt am 2. Fahrstreifen zum Stillstand. Die drei Insassen des Pritschenwagens wurden beim Unfall verletzt.
Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurden zwei der Insassen mit der Rettung in das Kepler Universitätsklinikum verbracht. Der 25-Jährige wurde schwer verletzt und nach Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 in das UKH Linz geflogen.

Das nicht mehr fahrbereite Sattelkraftfahrzeug, der nicht mehr fahrbereite Lkw und der Pritschenwagen wurden von der Unfallstelle verbracht.
Für die zweistündige Personen- und Fahrzeugbergung kam es im Bereich der Unfallstelle zur erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.