Zwei Männer werden verdächtigt, am 20. Jänner 2021, gegen 12.30 Uhr, in einem Geschäft in Bruck/Leitha sieben hochpreisige Herrendüfte aus einem Regal entnommen und in eine Tasche gegeben zu haben. Ein dritter Mann dürfte Aufpasserdienste verrichtet haben.

Dabei seien sie von einer Angestellten beobachtet worden. Sie habe den Mann vor dem Ausgang angesprochen, dass er die Tasche öffnen möge. Der Unbekannte soll die Verkäuferin zur Seite gestoßen haben und sei aus dem Geschäft geflüchtet. Dabei wurde die Angestellte nicht verletzt. Der unbekannte Täter sei zu einer in einem Fahrzeug wartenden Frau gelaufen und sie seien, ohne auf die beiden anderen zu warten, geflüchtet.

Die zwei weiteren Männer seien danach ebenfalls aus der Geschäftsfiliale geflüchtet und wurden nach erfolgter Anzeigenerstattung bei der Fahndung durch Polizeistreifen gegen 13.00 Uhr in Bruck/Leitha aufgrund der übereinstimmenden Personenbeschreibung festgenommen. Eine Gegenüberstellung der beiden Beschuldigten, zwei slowakische Staatsbürger im Alter von 28 und 37 Jahren, mit der Angestellten verlief positiv. Ein Pfefferspray, den der 28-Jährige bei sich hatte, wurde von den Beamten der Polizeiinspektion Bruck/Leitha sichergestellt.

Beide waren bei der Einvernahme nicht geständig. Der Wert des Diebesgutes liegt im mittleren dreistelligen Eurobereich. Die beiden Beschuldigten, wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Weitere Erhebungen werden noch geführt.