Eine 18-jährige Reiterin aus dem Bezirk Villach Land stürzte am 7. März 2021 um 15:15 Uhr in Pessendellach, Gemeinde Arnoldstein, von ihrem Pferd, nachdem dieses sich aufgrund einer Geländeunebenheit erschreckt hatte.

Die Frau erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und blieb am Boden liegen. Zwei Polizeibeamte wurden im Zuge des Streifendienstes auf das herrenlose Pferd aufmerksam und trafen kurz darauf am Unfallort ein.

Zu diesem Zeitpunkt hatten zwei weitere, ebenfalls anwesende Reiterinnen bereits die Rettung alarmiert. Die verletzte Frau wurde nach Erstversorgung mittels Notarzthubschrauber ins LKH Villach gebracht.

Das Pferd begab sich selbstständig zurück zu seinem Stall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.