Am 13. Dezember, gegen 11:35 Uhr, fuhr eine 18-Jährige St.Veiterin mit ihrem PKW von Hunnenbrunn kommend in Richtung St.Veit, Bezirk St.Veit an der Glan.

Im Zuge der Fahrt touchierte sie mit ihrem Fahrzeug den Randstein, wodurch ihr Vorderreifen beschädigt und sie nun auf der Felge ihre Fahrt fortsetzte.
Sie fuhr kurze Zeit später zu einer Tankstelle zu, wo sie einen stehenden PKW touchierte. Der Tankstellenbesitzer verständigte sogleich die Polizei.

Die Lenkerin gab an, dass sie nichts von den zwei Unfällen mitbekommen habe. Auf Grund eines negativ durchgeführten Alkovortests und des auffälligen Verhaltens der Frau wurde ein Drogentest durchgeführt, welcher positiv verlief.

Der Frau wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und es ergeht Anzeige an die Behörde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.