Am 02. 02. um 15:35 Uhr fuhr ein 17-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus Salzburg mit seinem PKW auf der Tauernautobahn auf Höhe des Knotens Spittal/Drau – Millstätter See in der dort verordneten 100km/h Beschränkung mit einer mittels Messgerät festgestellten Geschwindigkeit von 186 km/h in Richtung Salzburg.

Da eine Anhaltung des PKW-Lenkers auf Grund des Standortes der Beamten nicht möglich war, verständigten sie die Kollegen der Polizeiinspektion St. Michael Lungau, die den jugendlichen Lenker nach dem Katschbertunnel anhalten konnten.

Der Führerschein wurde ihm abgenommen und er wird angezeigt.