Salzburg: In den frühen Morgenstunden des 6. Juni 2021 wurden die Einsatzkräfte in die Schwarzstraße gerufen, da sich dort eine Körperverletzung ereignete.

Beim Eintreffen der Beamten gab ein 18-jähriger Salzburger an, von einem 14-jährigen Flachgauer geschlagen worden zu sein. Der Beschuldigte habe bereits die Örtlichkeit verlassen und würde sich im naheliegenden E-Kiosk aufhalten.

Dort wiederum trafen die Beamten den Jugendlichen an und baten ihn das Lokal zu verlassen. Der 14-Jährige kam der Aufforderung anstandslos nach. Als die Beamten vor dem Geschäftslokal die Daten des Beschuldigten aufnehmen wollten, versuchte dieser zu flüchten.

Eine Beamtin hielt den Flachgauer vorerst noch fest. Durch die massive Gegenwehr konnte sich dieser jedoch losreißen und flüchten. Der zweite Beamte folgte dem 14-Jährigen und stellte diesen nach wenigen Metern. Nach der Identitätsfeststellung wurde der Jugendliche in die Obhut seiner Mutter übergeben.

Die Polizeibeamtin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der 14-jährige Flachgauer wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.